REININGHAUS | Lohnkonzept + Shop für Steuerberater

Widerrufsrecht

Sie können Ihren Onlineeinkauf im LOHNKONZEPT NETZWERK innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform widerrufen. Die Frist beginnt mit Erhalt dieser Belehrung nach Ihrem abgeschlossenen Onlineeinkauf, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

Postanschrift
REININGHAUS | Lohnkonzept + Netzwerk
Inhaber Peter Reininghaus
Postfach 10 22 33
33522 Bielefeld

Kontakt:
Telefax: 0 521 - 92 27 85 2-9

E-Mail: info@lohnkonzept-netzwerk.de


Widerrufsfolgen

Der Käufer/Besteller ist beim Kauf von Dienstleistungen und digitalen Gütern im LOHNKONZEPT NETZWERK OnlineShop damit einverstanden, das das Widerrufsrecht vorzeitig erlischt, wenn die folgenden Voraussetzungen des § 356 Abs. 5 BGB zutreffen. Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang. Bitte beachten Sie die eingeschränkten Widerrufsbedingungen bei digitalen Gütern und Seminaren.

Widerruf bei Seminaren und digitalen Gütern

Der Käufer/Besteller stimmt mit Kaufabschluss von Seminaren im LOHNKONZEPT NETZWERK ausdrücklich zu, dass er mit dem vorzeitigen Ablauf der Widerrufsfrist einverstanden ist. Der Käufer/Besteller bestätigt mit seiner Zahlung, dass er mit seiner Seminarteilnahme sein Widerrufsrecht verliert.

Widerruf bei Druckerzeugnissen

Der Auftraggeber gibt mit seiner Online Bestellung ein verbindliches Vertragsangebot ab, die Fertigung der Drucke erfolgt nach Kundenspezifikation. Der Auftraggeber ist zur Abnahme der gefertigten Druckerzeugnisse verpflichtet. Der Auftragnehmer liefert individuell nach Bestellung angefertigte Druckerzeugnisse, so dass das Recht des Auftraggebers zum Widerruf oder Rücktritt eines Fernabsatzvertrages in diesen Fällen nach § 312g II Ziff. 1 nicht besteht.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren